Willkommen im Grünen

Allgemeines

Die Ortschaft
Reinitz liegt am südlichen Ufer des Wörthersees, etwa 10 km westlich von Klagenfurt. Das Gemeindegebiet erstreckt sich in hügeligem Gelände mit hohem Waldanteil über mehrere Kilometer entlang des Seeufers. Die Wörthersee-Süduferstraße verbindet die am weitesten westlich gelegene Ortschaft Unterdellach mit dem südöstlichen Ende des Wörthersees, wo das Gemeindegebiet an die Stadt Klagenfurt grenzt.

google_snap.jpg
Quelle: Google Maps


Wirtschaft und Infrastruktur

Die Wirtschaft Maria Wörths wird durch den Sommertourismus dominiert (rund 330.000 Übernachtungen). In dem viel frequentierten Seebadeort befindet sich auch eine Anlegestelle der Wörtherseeschifffahrt.

Wappen

Das Wappen, das der Gemeinde am 14. Februar 1983 verliehen wurde, enthält mehrere Komponenten aus der Geschichte bzw. der Eigenart der Gemeinde. Der blaue Schildgrund, der goldene Wellenschnitt und der Fisch und symbolisieren die Lage am Wörther See und den Wohlstand, den der Fremdenverkehr gebracht hat. Das goldene Lilienkreuz bringt die kulturelle Ausstrahlung des Freisinger Missionszentrums, der Kirche bzw. des Kollegiatkapitels und der Jesuitenpatres zum Ausdruck. Ungewöhnlich ist der Dreiecksschild, der in Kärnten sonst nur in Gemeinden ritterlicher Herkunft vorkommt.

Die Blasonierung des Wappens lautet wie folgt:

wappen.jpg

„In blauem Dreiecksschild über goldenem Wellenschnitt ein goldenes Lilienkreuz, im Schildfuß ein waagrechter goldener Fisch.“
Die Fahne ist Blau-Gelb mit eingearbeitetem Wappen.

Gemeinde Weblink Reifnitz